idiomatisch
Adjektiv:

Worttrennung:
idio·ma·tisch, Komparativ: idio·ma·ti·scher, Superlativ: am idio·ma·tischs·ten
Aussprache:
IPA [idi̯oˈmaːtɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Eigenschaft von sprachlichen Ausdrücken, deren Bedeutung sich nicht aus der Bedeutung ihrer Bestandteile ableiten lässt
Herkunft:
zugrunde liegt eine Ableitung zu griechisch: ἰδίωμα = Besonderheit, Eigenart, Eigentümlichkeit
Gegenwörter:
[1] motiviert
Beispiele:
[1] "Kind und Kegel" ist ein idiomatischer Ausdruck, dessen Bedeutung sich nicht aus der Bedeutung der Wörter direkt herleiten lässt.
[1] „Die Auslandsgermanistik hat entscheidend zur Dynamik der Phraseologieforschung beigetragen, da sie durch ihr natürliches Engagement in der Fremdsprachendidaktik mit den Schwierigkeiten vertraut ist, die eine einigermaßen idiomatische Sprachbeherrschung in der Zielsprache bereitet.“
[1] „Im Allgemeinen gilt es als angemessen, eine idiomatische Wendung in der Ausgangssprache durch eine idiomatische Wendung in der Zielsprache wiederzugeben, also etwa Odettes Unverständnis für Wagners Musik durch die Wendung vom Esel mit der Harfe.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch