ignorieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ig·no·rie·ren, Präteritum: ig·no·rier·te, Partizip II: ig·no·riert
Aussprache:
IPA [ɪɡnoˈʁiːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: absichtlich nicht beachten, etwas keine Aufmerksamkeit schenken
Herkunft:
abgeleitet von lateinisch: ignorare = „nicht wissen“, „nicht wollen“; zu: ignarus = unerfahren, unwissend; zu: gnarus = kundig; zu: noscere = erkennen
Gegenwörter:
[1] beachten
Beispiele:
[1] Es war wirklich nicht gut, diesen Vorfall einfach zu ignorieren.
[1] Ignorieren wir dabei doch nicht, dass sehr viele Familien von dieser Entwicklung betroffen sind.
[1] Den Zusatz im Anhang kannst du getrost ignorieren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch