illiquid
Adjektiv:

Worttrennung:
il·li·quid, Komparativ: il·li·qui·der, Superlativ: am il·li·qui·des·ten
Aussprache:
IPA [ˈɪlikviːt], [ɪliˈkviːt]
Bedeutungen:
[1] (vorübergehend) zahlungsunfähig
[2] nicht leicht in verfügbares Geld umwandelbar
[3] unklar, noch nicht ins Reine gebracht
Herkunft:
aus il- (verneinende Vorsilbe) und lateinisch: liquidus = flüssig
Synonyme:
[1] bankrott, finanziell ruiniert, insolvent, pleite, zahlungsunfähig
Gegenwörter:
[1] liquid, solvent, zahlungsfähig
Beispiele:
[1] Per Definition ist ein Unternehmen illiquid, wenn es – unabhängig von der Höhe der Verbindlichkeiten bzw. den offenen Rechnungen – fällige Zahlungen nicht begleichen kann.
[2] Einige Anlageprodukte sind illiquid, was bedeutet, dass man einige Zeit warten muss, um sie wieder verkaufen zu können.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch