imaginieren
Verb:

Worttrennung:
ima·gi·nie·ren, Präteritum: ima·gi·nier·te, Partizip II: ima·gi·niert
Aussprache:
IPA [imaɡiˈniːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv, bildungssprachlich: sich (bildlich) vorstellen
Herkunft:
über französisch imaginer aus lateinisch ''imaginari
Beispiele:
[1] Ich imaginiere eine schöne Landschaft.
[1] „Was für ein blutiger Kult da sein Unwesen treibt, wird in "Fineshrine" deutlich, wenn sie imaginiert, wie ihr Lover sie förmlich aufbricht, um sie sexuell zu verzehren.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch