importieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
im·por·tie·ren, Präteritum: im·por·tier·te, Partizip II: im·por·tiert
Aussprache:
IPA [ɪmpɔʁˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] Waren aus dem Ausland in das eigene Land einführen
[2] EDV: Daten in eine Anwendung laden
Herkunft:
von lateinisch importare = hineintragen, von Vorsilbe in- = ein-, hinein und portare = tragen
Synonyme:
[1] einführen
[2] einlesen
Gegenwörter:
[1, 2] exportieren
Beispiele:
[1] Es wird zurzeit viel Spielzeug aus China importiert.
[2] Man kann problemlos Daten aus einer Textdatei in eine Datenbank importieren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch