improvisieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
im·pro·vi·sie·ren, Präteritum: im·pro·vi·sier·te, Partizip II: im·pro·vi·siert
Aussprache:
IPA [ɪmpʁoviˈziːʁən]
Bedeutungen:
[1] ohne Vorbereitung tun
Herkunft:
über italienisch: improvvisare = „extemporieren, singen oder dichten unvorbereitet“; zu improvviso = unerwartet, unvorhergesehen; von gleichbeteutend lateinisch: improvisus, verneinende Vorsilbe in- und provisus, Partizip Präsens providere = vorhersehen, zu Vorsilbe pro- = vor, vorher und videre = sehen
Synonyme:
[1] etwas aus dem Stegreif tun
Gegenwörter:
[1] geplant tun
Beispiele:
[1] Ich war überrascht und musste improvisieren.
[1] „Es gibt keine Lehrbücher über diese Situation – deshalb muss ich improvisieren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch