in erster Linie
Wortverbindung: Worttrennung:
in ers·ter Li·nie
Aussprache:
IPA [ɪn ˈeːɐ̯stɐ ˌliːni̯ə]
Bedeutungen:
[1] an erster Stelle; vor allem
Herkunft:
Das von Schreibern in den Klöstern verwendete Wort „Linie“, von lateinisch linea, mittelhochdeutsch lîne, althochdeutsch lîna, bezeichnete zunächst einen längeren Strich, der mit Hilfe einer Richtschnur gezogen wurde. Darauf wurden dann Schriftzeichen und Zahlen geschrieben. Dieses Lehnwort fand nach und nach Eingang in den allgemeinen Sprachschatz. Bei Verhandlungen wurde ein Schadenersatz für erlittenes Unrecht in die erste Linie gestellt, alles andere kam erst in die zweite Linie.
Synonyme:
[1] vor allem
Gegenwörter:
[1] in zweiter Linie
Beispiele:
[1] Ich kenne jemanden, der in erster Linie viel Geld verdienen möchte, alles andere ordnet er dem unter.
[1] „Diese in erster Linie von Angst-Lust-Gefühlen geprägte Art, Fallen zu gustieren, ist jedoch nicht allein und durchgängig kennzeichnend für das Fallerleben. Sie ist vornehmlich für den Erstfaller und Neuling des Bungeejumping typisch.“
[1] In erster Linie geht es darum, die Vielfalt von Förderprogrammen besser zu ordnen. Doch nebenbei könnten die neuen Regeln genutzt werden, um die Statistik zu schönen.
[1] „Wie beim A6 sorgt auch beim A7 schnellere Elektronik für zügigeren Datentransfer. Äußerlich fallen beim viertürigen Coupé ebenfalls in erster Linie die geänderten Tagfahrlichter sowie die neue Grafik der LED-Heckleuchten auf.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch