indigen
Adjektiv:

Worttrennung:
in·di·gen, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ɪndiˈɡeːn]
Bedeutungen:
[1] fachsprachlich: in einem bestimmten Gebiet geboren, in einem bestimmten Gebiet beheimatet
Herkunft:
von spätlateinisch indigenus, indigena; aus altlateinisch indu-, Ausdehnung von in-ein-“, und gignereerzeugen, zeugen, gebären
Synonyme:
[1] autochthon, eingeboren, einheimisch
Gegenwörter:
[1] eingewandert, zugezogen
Beispiele:
[1] Rund sieben Prozent der 750 000 Einwohner des kleinen südamerikanischen Landes verstehen sich als indigen.
[1] Vedanta habe eine „schockierende“ und „eklatante Verachtung für die Rechte indigener Gruppen“ gezeigt, begründete Minister Ramesh seine Entscheidung.
[1] Eine alte Frau indigener Herkunft liegt in ihrem Bett und singt mit brutaler Poesie von Mord, Zerstörung, Vergewaltigung und vom Leben in der Fremde, am Rande der Großstadt weit weg von den Bergen. Dann stirbt sie.
[1] „Auch um dieses medizinische Wissen der indigenen Bevölkerung zu bewahren, ist es wichtig, die Sprache zu dokumentieren.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.072
Deutsch Wörterbuch