indogermanische Sprache
Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination: Worttrennung:
in·do·ger·ma·ni·sche Spra·che, Plural: in·do·ger·ma·ni·sche Spra·chen
Aussprache:
IPA [ɪndoɡɛʁˈmaːnɪʃə ˈʃpʁaːxə]
Bedeutungen:
[1] nur Plural: die am weitesten verbreitete Sprachfamilie der Welt
[2] Sprache, die Vertreter dieser indogermanischen Sprachfamilie ist
Herkunft:
Wortverbindung aus dem Adjektiv indogermanische und dem Substantiv Sprache; vergleiche indogermanisch
Synonyme:
[1, 2] indoeuropäische Sprache
Beispiele:
[1] Die indogermanischen Sprachen sind wegen der Völkerwanderungen und der Kolonisation so stark verbreitet.
[2] „Einige Dialekte des Armenischen besitzen Ejektive, was für indogermanische Sprachen atypisch ist und vermutlich auf den Einfluss der Umgebungssprachen zurückzuführen ist.“
[2] „Das Baskische, die vierte Sprache auf der iberischen Halbinsel, ist ja keine romanische, nicht einmal eine indogermanische Sprache.“
[2] „Die keltische Sprache gilt als Hauptzweig der indogermanischen Sprachen, der sich deutlich von den germanischen oder romanischen Sprachen abgrenzt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.036
Deutsch Wörterbuch