intelligent
Adjektiv:

Worttrennung:
in·tel·li·gent, Komparativ: in·tel·li·gen·ter, Superlativ: am in·tel·li·gen·tes·ten
Aussprache:
IPA [ɪntɛliˈɡɛnt]
Bedeutungen:
[1] geistig begabt, von guter Auffassungsgabe, einsichtig, klug, Beziehungen kennend
Herkunft:
von lateinisch intelligens (Genitiv: intelligentis) „einsichtig, verständig“, dem Partizip Präsens des Verbs intellegereverstehen, erfassen, erkennen“; dies zu Vorsilbe inter-zwischen“ und legeresammeln“; vergleiche Legende und Kollekte
Synonyme:
[1] aufgeweckt, ausgeklügelt, begabt, clever, einsichtig, geschickt, klug, logisch, rational, verständig, vernünftig
Gegenwörter:
[1] dumm, minderbemittelt, geisteskrank
Beispiele:
[1] Das Wikikonzept ist eine intelligente Lösung.
[1] „In der Regel sind Menschen mit Asperger ausserordentlich intelligent, vielfach verfügen sie über eine ausgeprägte Inselbegabung.“
[1] „Skorzeny war nicht nur ein Draufgänger, sondern auch sehr intelligent.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch