intrigant
Adjektiv:

Worttrennung:
in·t·ri·gant, Komparativ: in·t·ri·gan·ter, Superlativ: am in·t·ri·gan·tes·ten
Aussprache:
IPA [ɪntʁiˈɡant]
Bedeutungen:
[1] hinterhältig, intrigierend, Intrigen spinnend, Ränke schmiedend
Synonyme:
[1] abgefeimt, arglistig, doppelzüngig, falsch, gemein, heimtückisch, infam, maliziös, perfide, scheinheilig, ränkesüchtig
Beispiele:
[1] Ich kann den intriganten und arroganten Jockel nicht mehr sehen.
[1] Jetzt wird es wieder intrigant im Büro, denn Chantal, Mandy und Jacqueline sind aus dem Urlaub zurück.

Intrigant
Substantiv, m:

Worttrennung:
In·t·ri·gant, Plural: In·t·ri·gan·ten
Aussprache:
IPA [ɪntʁiˈɡant]
Bedeutungen:
[1] Person, die dazu neigt, zu intrigieren
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von gleichbedeutend französisch intrigant entlehnt, zu intriguerintrigieren“; über italienisch intrigareverwirren, verwickeln“ aus gleichbedeutend lateinisch intricare; — vergleiche intrikat
Synonyme:
[1] Kabalist, Giftspritze, Ränkeschmied
Beispiele:
[1] Nehmt euch vor diesem Intriganten in Acht!
[1] „So bot er denn dreist dem Kardinal Alberoni seine Dienste an und wurde in dessen Ministerium ein ebenso unbedeutender Intrigant, wie sein Herr ein vortrefflicher Intrigant war.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch