ionisch
Adjektiv:

Worttrennung:
io·nisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˌiːˈoːnɪʃ], [ˈjoːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Musik: alte Kirchentonart
[2] die Landschaft Ionien oder die Kultur der Ionier betreffend
Herkunft:
[1] ungeklärt
[2] abgeleitet von dem historischen Toponym Ionien (Ein in der Antike von Griechen besiedeltes kleinasiatisches Küstengebiet einschließlich der Inseln Chios und Samos)
Gegenwörter:
[1] dorisch, phrygisch, lydisch, mixolydisch, äolisch, lokrisch, hypoionisch, hypodorisch, hypophrygisch, hypolydisch, hypomixolydisch, hypoäolisch, hypolokrisch
Beispiele:
[1] Die Kirchentonarten ionisch (sowie hypoionisch, äolisch, hypoäolisch) wurden durch H. Glarean 1547 dem System der acht klassischen Kirchentonarten angegliedert.
[1] Die Kirchentonart ionisch kommt der Skala des modernen C-Dur sehr nahe.
[2] Er bestieg in Pydna ein ionisches Schiff und machte sich auf die Reise ins Perserreich.
Übersetzungen:
Ionisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Io·nisch, Singular 2: Io·ni·sche, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈi̯oːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Dialekt des Altgriechischen, der an der südlichen Westküste Vorderasiens gesprochen wurde
Beispiele:
[1] Ionisch ist eng mit dem Attischenen verwandt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch