jemanden um Lohn und Brot bringen
Redewendung: Worttrennung:
je·man·den um Lohn und Brot brin·gen
Bedeutungen:
[1] jemandem (in betrügerischer Weise) seiner bezahlten Arbeit berauben und ihm so die Möglichkeit nehmen, seinen Lebensunterhalt zu finanzieren
Beispiele:
[1] „‚Allein in Niedersachsen sind in den vergangenen zwei Jahren gut 20000 Leute um Lohn und Brot gebracht worden.‘“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch