jemandes Strümpfe ziehen Wasser
Redewendung: Worttrennung:
je·man·des Strümp·fe zie·hen Was·ser
Aussprache:
IPA [ˈjeːmandəs ˈʃtʁʏmp͡fə ˈt͡siːən ˈvasɐ]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: jemandem sind die Strümpfe heruntergerutscht
Herkunft:
Es ist möglich, dass die Redewendung aufgrund der Vorstellung entstand, dass sich Strümpfe, die sich nach einem Regenschauer mit Wasser vollgesogen haben, sehr leicht herunterrutschen.
Beispiele:
[1] Die Tochter unserer Vermieter kam heute in ganz erbärmlichem Zustand aus der Schule zurück: Ihr Haar war zerzaust und ihre Strümpfe zogen Wasser.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch