künftig
Adjektiv:

Worttrennung:
künf·tig, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈkʏnftɪç], [ˈkʏnftɪk]
Bedeutungen:
[1] zukünftig, bald eintretend oder vorhanden, in der Zukunft kommend
Synonyme:
[1] hinkünftig, inskünftig, zukünftig
Beispiele:
[1] Die künftige Nutzung des Gebäudes ist noch nicht geklärt.
[1] „Auf gestickte Monogramme sollte man ebenfalls verzichten, denn künftige Lebensabschnittsgefährten schlafen nicht gerne in Bettbezügen mit den Initialen ihrer Vorgänger.“
[1] „Mehr Crossover als SUV, spielt der künftige Q2, der eventuell doch nicht so heißen wird, in der Klasse von Mini Paceman und Range Rover Evoque.“
Übersetzungen: Adverb: Worttrennung:
künf·tig
Aussprache:
IPA [ˈkʏnftɪç], [ˈkʏnftɪk]
Bedeutungen:
[1] zukünftig, in der Folgezeit, von jetzt an
Synonyme:
[1] fortan, in Zukunft, zukünftig
Beispiele:
[1] Das war ein Fehler. Ich werde künftig besser aufpassen.
[1] „Die Universitäten wollen den Studierenden künftig wieder mehr Raum für Sinnfindung geben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.079
Deutsch Wörterbuch