keck
Adjektiv:

Worttrennung:
keck, Komparativ: ke·cker, Superlativ: am kecks·ten
Aussprache:
IPA [kɛk]
Bedeutungen:
[1] auf eine angenehme, ansprechende Art und Weise frech, respektlos oder vorlaut
Herkunft:
seit dem 11. Jahrhundert bezeugt (in der Form „quec“ seit dem 8. Jahrhundert bezeugt); mittelhochdeutsch: kec; althochdeutsch: quic, quec; aus germanisch: *kwiku-
Beispiele:
[1] Sie hatte schon immer so einen kecken Blick.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch