kein Blatt vor den Mund nehmen
Redewendung: Worttrennung:
kein Blatt vor den Mund neh·men
Aussprache:
IPA [kaɪ̯n blat foːɐ̯ deːn mʊnt ˈneːmən]
Bedeutungen:
[1] Dinge offen und direkt ansprechen, seine Meinung sagen
Herkunft:
Dieser Ausdruck geht auf eine frühere Theatersitte zurück, bei der sich die Schauspieler ein Blatt wie eine Maske vor die untere Gesichtshälfte hielten, um für ihre Aussprüche nicht zur Verantwortung gezogen werden zu können.
Synonyme:
[1] das Kind beim (rechten) Namen nennen, Tacheles reden
Gegenwörter:
[1] um den heißen Brei reden
Beispiele:
[1] In einem offenen Gespräch sollte man kein Blatt vor den Mund nehmen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch