klimmen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
klim·men, Präteritum: klomm, klimm·te Partizip II: ge·klom·men, ge·klimmt
Aussprache:
IPA [ˈklɪmən]
Bedeutungen:
[1] nach oben klettern, oftmals unter gewisser Mühe
Beispiele:
[1] Auf den Felsen da drüben möchte ich klimmen!
[1] Deutlich höher klommen die Preise der wichtigsten industriellen Rohstoffe.
[1] „Aber er klomm heiter und schlank auf die körnige Brüstung, breitete stumm und ganz in sich geschäftig die Arme, und flog in weitem schönen Schwunge, in das erwachende Tal hinein, schräg nach unten.“
[1] „Er kroch und sprang wieder den Weg zurück, den er geklimmt war.“ (1866)



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.090
Deutsch Wörterbuch