knacken
Verb:

Worttrennung:
kna·cken, Präteritum: knack·te, Partizip II: ge·knackt
Aussprache:
IPA [ˈknakn̩]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: ein kurzes Geräusch erzeugen, meist wenn Holz zerbricht
[2] intransitiv, umgangssprachlich: schlafen
[3] transitiv, umgangssprachlich: mit jemandem schlafen
[4] transitiv: etwas durch Anwendung von Gewalt öffnen
[5] transitiv: ein schwieriges Problem bewältigen/lösen
Synonyme:
[2] pennen, ratzen, pofen
Beispiele:
[1] Der Ast knackte laut, während er zerbrach.
[2] Wir haben gestern bei einem Freund geknackt.
[3] Ich habe Lisa geknackt.
[4] Der Tresor wurde von den Einbrechern im Handumdrehen geknackt.
[5] Er knackte das Kreuzworträtsel in wenigen Minuten.
Redewendungen:
eine harte Nuss zu knacken haben
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch