knatschig
Adjektiv:

Worttrennung:
knat·schig, Komparativ: knat·schi·ger, Superlativ: am knat·schigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈknaːt͡ʃɪç], [ˈknaːt͡ʃɪk]
Bedeutungen:
  • umgangssprachlich:
[1] besonders von Kindern: quengelig, mürrisch
[2] sehr matschig
Herkunft:
zu knatschen (seit dem 18. Jahrhundert belegt); dies onomatopoetisch für das Zerdrücken einer weichen, nassen Masse
Beispiele:
[1] Nun sei doch nicht so knatschig! Lächel mal! So schlimm ist das ja nun auch nicht!



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch