koitieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ko·i·tie·ren, Präteritum: ko·i·tier·te, Partizip II: ko·i·tiert
Aussprache:
IPA [koiˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: den Koitus vollziehen; Geschlechtsverkehr haben
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Substantiv Koitus mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier und der Flexionsendung -en
Synonyme:
[1] siehe:
Gegenwörter:
[1] sich enthalten
Beispiele:
[1] „Der Triebforscher Ernest Borneman behauptet, die Deutschen koitierten heute weniger als je zuvor.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch