kollern
Verb:

Worttrennung:
kol·lern, Präteritum: kol·ler·te, Partizip II: ge·kol·lert
Aussprache:
IPA [ˈkɔlɐn]
Bedeutungen:
[1] gurgelnde, rollende Laute ausstoßen
Synonyme:
[1] glucksen, gurren
Beispiele:
[1] Der Truthahn kollerte im Unterholz.
Verb:

Worttrennung:
kol·lern, Präteritum: kol·ler·te, Partizip II: ge·kol·lert
Aussprache:
IPA [ˈkɔlɐn]
Bedeutungen:
[1] landschaftlich: rollen, purzeln
Synonyme:
[1] kugeln, kullern
Beispiele:
[1] Plötzlich riss das Säckchen und alle Murmeln kollerten auf den Boden.
[1] Lass uns den Hügel nach unten kollern!
Verb:

Worttrennung:
kol·lern, Präteritum: kol·ler·te, Partizip II: ge·kol·lert
Aussprache:
IPA [ˈkɔlɐn]
Bedeutungen:
[1] meist mit Bezug auf ein Pferd: einen Koller, Dummkoller haben
Beispiele:
[1] Weil das Pferd kollerte, erlöste der Veterinär es von seinen Qualen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch