kollidieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
kol·li·die·ren, Präteritum: ich kol·li·dier·te, Partizip II: kol·li·diert
Aussprache:
IPA [kɔliˈdiːʁən]
Bedeutungen:
[1] mit jemandem oder etwas kollidieren: zusammenstoßen, jemanden anrempeln
[2] von widersprüchlichen Interessen, Ansprüchen; von parallel stattfindenden Veranstaltungen: aufeinanderprallen, unvereinbar sein
Herkunft:
zu gleichbedeutend lateinisch collidere, einer Ableitung zu laederelädieren
Synonyme:
[1] zusammenfahren, zusammenprallen, zusammenstoßen
[2] aufeinanderprallen, divergieren, konkurrieren, überlappen, überschneiden
Beispiele:
[1] Der Meteorit kollidierte mit der Raumstation.
[1] Das Schicksal unserer Heimatgalaxie ist besiegelt: Die Milchstraße wird mit ihrer Nachbargalaxie Andromeda kollidieren und völlig umgekrempelt werden.
[2] Die kapitalistischen Zwänge des Marktes kollidieren mit demokratischer Selbstbestimmung, während eine wuchernde Sozialbürokratie – eine Befürchtung aus den siebziger Jahren – den Bürgern das Heft aus der Hand nimmt und sie in Betonwüsten »stilllegt«.
[2] Staffeln Sie bei Ihrer Liste die Ziele auch zeitlich, damit diese nicht miteinander kollidieren und Sie erneut unter Stress geraten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch