komisch
Adjektiv:

Worttrennung:
ko·misch, Komparativ: ko·mi·scher, Superlativ: am ko·mischs·ten
Aussprache:
IPA [ˈkoːmɪʃ]
Bedeutungen:
[1] nach Art einer Komödie
[2] zum Lachen anregend
[3] Verwunderung auslösend
Herkunft:
im 15. Jahrhundert von lateinisch cōmicus entlehnt, vermutlich beeinflusst durch französisch comique; dem lateinischen Wort geht griechisch κωμικός „zur Komödie gehörig“ voraus; strukturell: Ableitung zu Komik mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch
Synonyme:
[1] komödiant
[2] lustig, spaßig, ulkig
[3] eigenartig, merkwürdig, seltsam, sonderbar
Beispiele:
[1] Die „Hochzeit des Figaro“ ist eine komische Oper.
[2] Am meisten hat der Clown die Kinder mit seinen komischen Bewegungen zum Lachen gebracht.
[3] Erdbeeren mit Senf schmecken komisch.
[3] Das war schon ein komisches Zusammentreffen, wieso taucht sie gerade jetzt auf?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch