kommentieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
kom·men·tie·ren
Aussprache:
IPA [kɔmɛnˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] einen Sachverhalt von einem bestimmten Standpunkt aus näher erläutern, einen Kommentar abgeben
[2] ein Geschehnis näher beschreiben
Herkunft:
seit dem 18. Jahrhundert verwendet, von lateinisch: commentarium - Notiz, Notizbuch, Niederschrift
Synonyme:
[1] anmerken, bemerken, erklären, erläutern
[2] beschreiben
Beispiele:
[1] Niemand wollte den Abstieg des bekannten Fußballvereins kommentieren.
[1] „Ich werde wieder Deltafliegen gehen, weil ich konnte meinen ersten Flug nicht geniessen, kommentierte der Amerikaner, nicht ohne Galgenhumor.“
[2] Das Fußballspiel wurde von einem Ex-Fußballer kommentiert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch