kompilieren
Verb:

Worttrennung:
kom·pi·lie·ren, Präteritum: kom·pi·lier·te, Partizip II: kom·pi·liert
Aussprache:
IPA [kɔmpiˈliːʁən]
Bedeutungen:
[1] Informationen oder Werke zusammenfassen (auch abwertend benutzt um auszudrücken, dass der Betreffende die Informationen lediglich zusammengefasst hat, anstatt selbst kreativ tätig zu werden)
[2] Softwareentwicklung: ein Programm mit Hilfe eines Compilers in Maschinensprache umwandeln
Herkunft:
[1] Entlehnung aus dem Lateinischen vom Verb compilare „ausplündern, berauben“, ursprünglich „der Haare berauben“ zu pilusHaar
[2] Entlehnung aus dem Englischen vom Verb compilezusammenstellen
Synonyme:
[2] erstellen, übersetzen, entwickeln, umwandeln, generieren
Gegenwörter:
[2] dekompilieren
Beispiele:
[1] Euklid kompilierte die Erkenntnisse der antiken, führenden Mathematiker.
[2] Der Visual Basic-Compiler kompiliert den Quellcode zu einer ausführbaren Datei.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch