konsekutiv
Adjektiv:

Worttrennung:
kon·se·ku·tiv, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈkɔnzekutiːf], auch: [kɔnzekuˈtiːf]
Bedeutungen:
[1] aufeinander folgend, weiterführend
[2] Linguistik: eine Folge/Konsequenz betreffend
Herkunft:
im 19. Jahrhundert von mittellateinisch consecutivus „folgend“, dem lateinisch consecutio „Folge“ zugrunde liegt
Synonyme:
[1] weiterführend, anschließend
Gegenwörter:
[2] direktional, final, kausal, konditional, konzessiv, lokal, modal, temporal
Beispiele:
[2] Mit der Subjunktion "sodass" wird ein konsekutives Verhältnis ausgedrückt.
[2] „Die Formulierung konsekutiver Relationen und damit die Inszenierung eines argumentativen Politikstils sind also ein sehr ausgeprägtes Merkmal der Merkel'schen Reden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch