koordinieren
Verb:

Worttrennung:
ko·or·di·nie·ren, Präteritum: ko·or·di·nier·te, Partizip II: ko·or·di·niert
Aussprache:
IPA [koʔɔʁdiˈniːʁən]
Bedeutungen:
[1] Vorgänge oder Vorhaben aufeinander abstimmen
[2] Linguistik: sprachliche Einheiten gleichrangig miteinander verbinden
Herkunft:
von lateinisch coordinare ‚zuordnen‘. Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[2] nebenordnen, beiordnen
Gegenwörter:
[2] subordinieren
Beispiele:
[1] Wir müssen in der Zukunft unsere Pläne besser koordinieren, um unnötige Doppelarbeit zu vermeiden.
[1] „In Auslegung der LuftVO und in Anlehnung an den Segelflug enthält die Hängegleiterbetriebsordnung besondere Regeln für Hang- und Thermikflug, um die Flugbewegungen zu koordinieren, […].“
[2] Die Konjunktion ‚und‘ ist eines von vielen Mitteln, um in einem Satz gleichrangige Einheiten zu koordinieren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.059
Deutsch Wörterbuch