korrupt
Adjektiv:

Worttrennung:
kor·rupt, Komparativ: kor·rup·ter, Superlativ: am kor·rup·tes·ten
Aussprache:
IPA [kɔˈʁʊpt]
Bedeutungen:
[1] abwertend: bestechlich oder käuflich, damit auch: moralisch verdorben
[2] wissenschaftlich: mit Fehlern behaftet
Herkunft:
vom lateinischen corruptus (für „verdorben“, „verderbt“, „sittenlos“, „zuchtlos“, „bestochen“, „verkehrt“ oder „verschroben“) entlehnt; zu corrumpere, siehe auch „korrumpieren“; Das Wort ist seit dem 15. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] korrumpierbar
[2] korrumpiert, fehlerhaft
Gegenwörter:
[1] unbestechlich
[2] fehlerfrei
Beispiele:
[1] Wenn Politiker korrupt sind, senkt es das Vertrauen der Bürger in die Politik.
[1] „Korrupte Polizisten und Zollbeamte treiben die Kosten in die Höhe.“
[2] Wie die Entwürfe zum ersten und zweiten Band des "Kapitals" im Manuskript 1863- 1865 enthält auch der Entwurf des dritten Bandes eine Reihe korrupter Textstellen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch