kränken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
krän·ken, Präteritum: kränk·te, Partizip II: ge·kränkt
Aussprache:
IPA [ˈkʁɛŋkn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemandes Gefühle verletzen
[2] reflexiv, veraltend: verletzt sein
Beispiele:
[1] Sein Fernbleiben von der Feier kränkte die Gastgeberin sehr.
[1] Ich wollte dich mit meinen Äußerungen nicht kränken.
[1] Deine Missachtung meiner Person kränkt mich sehr.
[2] Der Graf kränkt sich über das flegelhafte Benehmen seiner Töchter.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch