krallen
Verb, regelmäßig:

Worttrennung:
kral·len, Präteritum: krall·te, Partizip II: ge·krallt
Aussprache:
IPA [ˈkʁalən]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: sich mithilfe der Krallen oder Fingernägel an etwas festhalten
[2] transitiv: die Finger oder Ähnliches mithilfe der Krallen oder Fingernägel in etwas hineinbohren
[3] transitiv: die Hände/Finger krümmen, zu Krallen formen
[4] transitiv, umgangssprachlich: etwas schnell greifen, jemanden ergreifen (und mitnehmen)
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Substantiv Kralle durch Konversion
Synonyme:
[1] festkrallen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch