kupieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ku·pie·ren, Präteritum: ku·pier·te, Partizip II: ku·piert
Aussprache:
IPA [kuˈpiːʁən]
Bedeutungen:
[1] durch Schneiden kürzen oder stutzen (Beschneiden von Pflanzen und Tieren, um ein bestimmtes Aussehen zu erreichen)
[2] einen Krankheitsprozess aufhalten oder unterdrücken (Medizin)
Herkunft:
französisch couperschneiden“. Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] stutzen
Beispiele:
[1] Bei dem Hund waren Ohren und Schwanz kupiert.
[2] „Allerdings haben die - vor wenigen Jahren berühmt gewordenen - Antihistamine den Nachteil, daß sie den Schnupfen nur im frühesten Anfangsstadium kupieren können.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch