lahm
Adjektiv:

Worttrennung:
lahm, Komparativ: lah·mer, Superlativ: am lahms·ten
Aussprache:
IPA [laːm]
Bedeutungen:
[1] Medizin, von einem Körperteil oder Organsystem: gelähmt und daher unbeweglich
[2] langsam seiend oder sich nur behäbig bewegend, nicht schnell vorwärts gehend
[3] umgangssprachlich, abwertend: langweilig, uninteressant
Herkunft:
mittelhochdeutsch, althochdeutsch lam, altsächsisch lamo, von Urgermanisch *lama-, *lamōn ‚lahm, verkrüppelt
Gegenwörter:
[2] schnell, schwungvoll
[3] spannend, aufregend
Beispiele:
[1] Mein Bein ist lahm.
[2] Der Bus fuhr dermaßen lahm, er benötigte zwei Stunden für die kurze Strecke.
[2] Er beschimpfte das Auto, das vor ihm fuhr, als lahme Ente, überholte und baute einen Unfall.
[3] Das Konzert war lahm.
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
lahm
Aussprache:
IPA [laːm]
Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs lahmen
  • 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs lahmen



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch