langer Rede kurzer Sinn
Redewendung: Worttrennung:
lan·ger Re·de kur·zer Sinn
Aussprache:
IPA [ˈlaŋɐ ˈʁeːdə ˈkʊʁt͡sɐ ˈzɪn]
Bedeutungen:
[1] prägnante Zusammenfassung des Gesagten: um es kurz zu machen, auf den Punkt gebracht
Herkunft:
Die Redewendung stammt aus Friedrich Schillers „Die Piccolomini,“ dem zweiten Teil der Trilogie „Wallenstein.“ Der Kriegsrat von Questenberg unterbricht Butler, den Chef eines Dragonerregiments, bei seiner langen Lobrede auf Wallenstein mit der Frage: „Was ist der langen Rede kurzer Sinn?“
Synonyme:
[1] kurzum, zusammenfassend, kurz gesagt, unter dem Strich, kurz und gut
Beispiele:
[1] Langer Rede kurzer Sinn: Es gibt keinen Grund, in dieser Sache aktiv zu werden.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch