lauwarm
Adjektiv:

Worttrennung:
lau·warm, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈlaʊ̯vaʁm], [ˈlaʊ̯ˈvaʁm]
Bedeutungen:
[1] weder richtig warm noch richtig kalt
[2] halbherzig, unentschlossen
Herkunft:
Determinativkompositum aus lau und warm
Synonyme:
[1] lau, handwarm; umgangssprachlich: pipiwarm; landschaftlich: überschlagen#Adjektiv|überschlagen, verschlagen
Gegenwörter:
[1] heiß, kalt
Beispiele:
[1] Das Wasser meiner Dusche ist nur lauwarm.
[2] Die Begeisterung der Teilnehmer für das Projekt ist eher lauwarm.
[2] Seine lauwarmen, aber trotzigen Entschuldigungen kamen nur unter massivem Druck und scheibchenweise zu Stande.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch