lebendig
Adjektiv:

Worttrennung:
le·ben·dig, Komparativ: le·ben·di·ger, Superlativ: am le·ben·digs·ten
Aussprache:
IPA [leˈbɛndɪç], [leˈbɛndɪk]
Bedeutungen:
[1] lebend, am Leben, nicht tot
[2] lebhaft
Herkunft:
abgeleitet von dem Adjektiv lebend mit Suffix -ig
Synonyme:
[1] lebend
[2] lebhaft
Gegenwörter:
[1] tot, leblos
[2] lahm, träge, unlebendig
Beispiele:
[1] „Die Beschäftigung mit dem Totenreich der Vergangenheit ist sinnlos, wenn sie nicht der Sinngebung der lebendigen Gegenwart dient.“:[1] Man fand ihn noch lebendig vor.
[1] „Mithilfe völlig zufälliger Reaktionen entstanden einige der auf Kohlenstoff basierenden chemischen Stoffe, die in Lebewesen vorzufinden sind. Später fand man auf Kohlenstoff basierende chemische Stoffe in Meteoriten und Kometen und sogar im »leeren« Raum. Diese Stoffe sind viel einfacher als jedes Gen und zweifellos nicht lebendig.“
[2] Sie ist sehr lebendig bei allem, was sie tut.
[2] „Alles still hier. Und doch, von Zeit zu Zeit wird es an eben dieser Stelle lebendig.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch