leer ausgehen
Wortverbindung: Worttrennung:
leer aus·ge·hen
Aussprache:
IPA [ˈleːɐ̯ʔaʊ̯sˌɡeːən]
Bedeutungen:
[1] nichts bekommen, ohne Gewinn aus einer Sache hervorgehen
Beispiele:
[1] „In den meisten anderen Bundesländern gibt es ein sogenanntes Schatzregal, eine Regelung, die besagt, dass Schätze dem Land gehören. Die Finder gehen dort leer aus.
[1] „Und hüte dich, dass du den Leviten nicht leer ausgehen lässt, solange du in deinem Lande lebst.“
[1] „Die Überlandzentrale Mainfranken mit Sitz in Lülsfeld ist bei der Vergabe des Deutschen Innovationspreis leer ausgegangen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch