leger
Adjektiv:

Worttrennung:
le·ger, Komparativ: le·ge·rer, Superlativ: am le·gers·ten
Aussprache:
IPA [leˈʒɛːɐ̯], [leˈʒeːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] leicht, bequem (meist in Zusammenhang mit Kleidung)
[2] ohne besondere Anstrengung
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von französisch léger „leicht“ entlehnt, das auf ein vorromanisches „leviarius“ zurückgeht, worin lateinisch levis „leicht“ steckt
Gegenwörter:
[1] schick
[2] angestrengt, aufwendig, bemüht
Beispiele:
[1] Kommt man besser schick oder leger in die Firma? (www.spiegel.de)
[2] „Über den zugeschütteten Grundstücken und den durch die Trümmerwelt verwischten Straßenzügen ziehen sich nach einigen Tagen Trampelpfade, die auf legere Weise an frühere Wegverbindungen anknüpfen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch