lenkbar
Adjektiv:

Worttrennung:
lenk·bar, Komparativ: lenk·ba·rer, Superlativ: am lenk·bars·ten
Aussprache:
IPA [ˈlɛŋkbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Technik, keine Steigerung: etwas (beispielsweise ein Auto oder Schiff) in eine bestimmte Richtung lenken könnend
[2] jemanden (beispielsweise ein Kind, einen Jugendlichen, einen Mitarbeiter) leicht beeinflussen könnend
Synonyme:
[1] steuerbar
Gegenwörter:
[1] ausbrechend, schlingernd, unlenkbar
[2] störrisch, widerspenstig
Beispiele:
[1] Wenn die Servolenkung komplett ausfällt muss das Auto noch lenkbar bleiben.
[1] Dank ESP rutschen die Räder nicht auf glatter Straße und das Auto bleibt lenkbar.
[1] Mit ABS waren Fahrzeuge auch bei Vollbremsungen lenkbar […]
[1] An Bord haben sie [vier Zerstörer der US-Marine] je 96 Marschflugkörper des Typs „BGM-109 Tomahawk“. Diese lenkbaren Raketen haben eine Reichweite von 2500 Kilometern.
[1] „Hier wurde unter anderem auch ein 14 Meter hohes Heckruder entwickelt. Wir haben die ältesten Beispiele dieser Ruder im Wasser gefunden. Sie machten die Kriegsschiffe der Römer besonders lenkbar.
[2] Mein Sohn war viel lenkbarer, als meine Tochter.
[2] Timo Ameruoso zählt international zu den besten Pferdemediatoren. Er wird zu Rate gezogen, wenn ein Pferd überhaupt nicht mehr lenkbar ist.
Übersetzungen:

[1] etwas in eine bestimmte Richtung lenken könnend




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch