luftig
Adjektiv:

Worttrennung:
luf·tig, Komparativ: luf·ti·ger, Superlativ: am luf·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈlʊftɪç], [ˈlʊftɪk]
Bedeutungen:
[1] gut belüftet • Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden.
[2] sehr hoch gelegen
[3] Kleidung: leicht, atmungsaktiv • Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden.
Beispiele:
[1] „Auf den Wunsch Carolinens hatten sie ihre Wohnung in der Nähe des Thiergartens auf dem Pariser Platz, also in einem der luftigst und geräumigst gebauten Stadttheile Berlins gewählt, so daß es ihr möglich ward, ihre Kinder, die an freie Bewegung gewöhnt waren, täglich selbst spazieren zu führen.“
[1] „‚Die Lerche führt kein luftigeres Leben und singt kein heitereres, luftigeres Lied als der fröhliche Kriegsmann‘, erwiderte Katharine.“
[2] „Ziel des Minispiels ist es, eine notleidende Katze aus luftigen Höhen zu befreien.“
[3] „Riskiert ihren Ruf in allzu luftigem Gewand?“
[3] „Wo es wärmer ist, da hätte er sicher ein etwas luftigeres Fell.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.050
Deutsch Wörterbuch