lustig
Adjektiv:

Worttrennung:
lus·tig, Komparativ: lus·ti·ger, Superlativ: am lus·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈlʊstɪç], [ˈlʊstɪk]
Bedeutungen:
[1] Komik, Witz besitzend; amüsant
[2] gut gelaunt oder gute Laune erzeugend
[3] Lust auf etwas habend; etwas mögend, daran Vergnügen findend
Herkunft:
Derivation des Substantivs Lust mit dem Suffix -ig
Synonyme:
[1] amüsant, belustigend, humorvoll, komisch, witzig
[2] heiter, fröhlich, vergnügt, gut gelaunt, gut aufgelegt
Gegenwörter:
[1] langweilig
[2] traurig, unlustig, bedrückt
[3] unlustig
Beispiele:
[1] Ich kenne einen lustigen Witz.
[1] Das finde ich gar nicht lustig.
[2] Opa plätschert lustig in der Badewanne.
[2] Sie hat immer ein lustiges Lied auf den Lippen.
[3] Deinen Nutzernamen kannst du wählen, wie du lustig bist.
Redewendungen:
das kann ja lustig werden!
Schluss mit lustig
sich über jemanden lustig machen/sich über etwas lustig machen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch