maßgeblich
Adjektiv:

Worttrennung:
maß·geb·lich, Komparativ: maß·geb·li·cher, Superlativ: am maß·geb·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈmaːsˌɡeːplɪç]
Bedeutungen:
[1] maßgebend, entscheidend, richtunggebend, einflussreich, in bedeutendem Maß
Synonyme:
[1] entscheidend, maßgebend, relevant
Beispiele:
[1] Die Medizin hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Menschen heute älter werden als früher.
[1] „Publius Cornelius Scipio kommandierte zwischen 211 und 201 v.Chr. ununterbrochen große Armeen, ähnlich wie Titus Quinctius Flamininus, der zwischen 198 und 183 v.Chr. maßgeblich Einfluss auf die römische Ostpolitik ausübte.“
[1] „Deutschland setzt seinen Einfluss in den maßgeblichen internationalen und supranationalen Organisationen […] ein, um Kohärenz und Handlungsfähigkeit der Staatengemeinschaft zu verbessern.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch