madrilenisch
Adjektiv:

Worttrennung:
ma·dri·le·nisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [madʁiˈleːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] zur spanischen Hauptstadt Madrid oder seinen Bewohnern gehörig, sie betreffend
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Substantiv Madrilene mit dem Suffix -isch
Beispiele:
[1] In der madrilenischen Metrostation Legazpi wurde am Sonntag, den 11. November, ein 20-jähriger so genannter „Red Skin“ mutmaßlich von einem Neonazi mit einem Jagdmesser erstochen.
[1] [Nuri Sahin wird] es angesichts des Überangebotes von Weltklasse im madrilenischen Mittelfeld schwer haben, einen Stammplatz zu ergattern.
[1] Dreimal Real Madrid, einmal FC Barcelona: Die Champions League ist derzeit spanisch, zumeist madrilenisch.
[1] Madrilenische Tapas enthalten alle Köstlichkeiten der gesamten spanischen Küche, wie Meeresfrüchte, Schinken und Wurstwaren, eingelegte Gemüse, Kartoffelgerichte oder Käse.
[1] So sehr das Buch eine gewisse soziale Allgemeingütigkeit beansprucht, bleibt es doch sehr spanisch, sehr madrilenisch sogar, in den geschilderten Lebensgewohnheiten, Umgangsformen und Familienstrukturen.
[1] „Junger Mann, nicht nur das Schweigen des madrilenischen, nein, noch mehr das des japanischen Hofes beunruhigen mich ein wenig.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.034
Deutsch Wörterbuch