magisch
Adjektiv:

Worttrennung:
ma·gisch, Komparativ: ma·gi·scher, Superlativ: am ma·gischs·ten
Aussprache:
IPA [ˈmaːɡɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Magie beinhaltend oder verwendend
[2] auf unerklärliche Weise, scheinbar durch Magie
Herkunft:
Ableitung vom Substantiv Magie mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch
Beispiele:
[1] Und der magische Kobold gab der Prinzessin ein magisches Amulett.
[1] „Magische Praktiken waren im Volk weit verbreitet.“
[2] Sie zog ihn magisch an.
[2] „Bei mehreren Flügen in den Höhenwinden (Lee-Wellen) über den argentinischen Anden gelang es einer Gruppe von Segelfliegern, mit der Stemme S10VT mehrfach die magische 1 000-Kilometer-Marke zu überwinden.“
[2] „Der sensible Gipfelsammler erlebt bisweilen das, was der Religiöse befürchtet, eine Profanisierung, eine Entweihung des heiligen Berges, den Verlust der Unberührtheit und damit der magischen Ausstrahlung."
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch