minus
Adverb: Worttrennung:
mi·nus
Aussprache:
IPA [ˈmiːnʊs]
Bedeutungen:
[1] Mathematik: kleiner als Null
[2] Physik: negativ geladen
[3] Bewertung: kleiner als der Durchschnitts-/Mittelwert
Herkunft:
im 14. Jahrhundert von lateinisch minus „kleiner, geringer“ entlehnt
Gegenwörter:
[1] plus
Beispiele:
[1] Wir haben heute Morgen minus 9 Grad Celsius.
[1] Minus mal minus ergibt plus.
[1] Als Ergebnis erhalten wir minus 5.
[2] Der Strom fließt von plus nach minus.
[3] Dafür hast du eine Eins minus verdient.
Übersetzungen: Konjunktion: Worttrennung:
mi·nus
Aussprache:
IPA [ˈmiːnʊs]
Bedeutungen:
[1] weniger
Herkunft:
[1] siehe oben unter Adverb
Synonyme:
[1] weniger
Gegenwörter:
[1] plus
Beispiele:
[1] Vier minus eins ergibt drei.
Übersetzungen: Präposition: Worttrennung:
mi·nus
Aussprache:
IPA [ˈmiːnʊs]
Bedeutungen:
[1] Präposition mit Dativ, Akkusativ oder Genitiv: vermindert um, verringert um
Herkunft:
siehe oben unter Adverb
Synonyme:
[1] abzüglich
Gegenwörter:
[1] plus
Beispiele:
[1] Als tatsächliche Kosten muss man den Kaufpreis minus des Skontos bei frühzeitiger Begleichung der Rechnung.

Minus
Substantiv, n:

Worttrennung:
Mi·nus, Plural: Mi·nus·se
Aussprache:
IPA [ˈmiːnʊs]
Bedeutungen:
[1] ohne Plural: Fehlendes bei einer Abrechnung
[2] ohne Plural: durch einen Mangel hervorgerufener Nachteil
[3] umgangssprachlich (mathematisches) Zeichen für minus in Form eines waagerechten Striches
Synonyme:
[2] Minuspunkt
[3] Minuszeichen
Beispiele:
[1] Das Konto ist im Minus.
[1] „Auch habe er seiner Firma kein Geld mehr entnommen, seit sie im Minus ist.“
[2] Fehlende Qualifikationen sind ein Minus auf dem Arbeitsmarkt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch