mittelenglisch
Adjektiv:

Worttrennung:
mit·tel·eng·lisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈmɪtl̩ˌʔɛŋlɪʃ]
Bedeutungen:
[1] auf die zwischen dem 12. und der Mitte des 15. Jahrhunderts gesprochene Form des Englischen, das Mittelenglische bezogen
Beispiele:
[1] „Schwierigkeiten bei der Klassifizierung der mittelenglischen Verben ergeben sich aus der Existenz von Doppelformen.“
[1] „Um 1250 entstand die mittelenglische Versversion »Genesis and Exodus«.“
[1] „Dieser originelle Traktat zur geistlichen Psychologie wurde in die mittelenglische Volkssprache übertragen und dabei gestrafft und vereinfacht.“

Mittelenglisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Mit·tel·eng·lisch, Singular 2: das Mit·tel·eng·li·sche, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈmɪtl̩ˌʔɛŋlɪʃ], das [ˈmɪtl̩ˌʔɛŋlɪʃə]
Bedeutungen:
[1] mittelalterliche Form des Englischen (wurde etwa zwischen dem 12. und der Mitte des 15. Jahrhunderts gesprochen); Vergleiche auch Altenglisch
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem Mittel- und dem Substantiv Englisch
Beispiele:
[1] „Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass sich im Mittelenglischen sowohl das Inventar der Gradadverbien als auch die Zahl der möglichen, zu Gradadverbien führenden Inferenzprozesse vergrößert hat.“
[1] „Während für Französisch, Latein und Mittelenglisch eine eindeutige soziolinguistische Zuordnung möglich ist, trifft eine solche Korrelation offenbar für die unterschiedlichen Varietäten des Mittelenglischen nicht zu.“
[1] „Unsere Konzeption geht davon aus, Alt- und Mittelenglisch nicht als abgeschlossene, statische Sprachstufen zu behandeln, sie sozusagen als eigene Sprachen zu erlernen, sondern Sprachgeschichte als dynamischen Prozeß zu verstehen[…]“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch