mittellos
Adjektiv:

Worttrennung:
mit·tel·los, Komparativ: mit·tel·lo·ser, Superlativ: am mit·tel·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ˈmɪtl̩ˌloːs]
Bedeutungen:
[1] ohne Vermögen, kein Geld besitzend
Herkunft:
Ableitung zu Mittel mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los, belegt seit dem 19. Jahrhundert
Synonyme:
[1] bedürftig, vermögenslos
Beispiele:
[1] „Schließlich war Mary Rose keine mittellose Dienstmagd, die nichts weiter als zwei Pence und einen Ersatzunterrock besaß.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch