mobben
Verb, regelmäßig:

Worttrennung:
mob·ben, Präteritum: mobb·te, Partizip II: ge·mobbt
Aussprache:
IPA [ˈmɔbn̩]
Bedeutungen:
[1] eine Person in der Öffentlichkeit schikanieren, intrigieren oder terrorisieren
Herkunft:
englisch to mob „jemanden anpöbeln, angreifen, über jemanden herfallen“; Mob
Synonyme:
[1] intrigieren, sekkieren, schikanieren, terrorisieren
Beispiele:
[1] Wenn mich meine Mitschüler weiterhin derart mobben, beschwere ich mich beim Klassenvorstand.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch