molestieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
mo·les·tie·ren, Präteritum: mo·les·tier·te, Partizip II: mo·les·tiert
Aussprache:
IPA [molɛsˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] landschaftlich, veraltet: jemandem auf die Nerven gehen
Herkunft:
von lateinisch molestarebelästigen
Synonyme:
[1] behelligen, belästigen, nerven, stören, quälen
Beispiele:
[1] „Er hatte es wahrlich nicht leicht, der große Ludwig van Beethoven, ewig molestiert von Leuten, Fristen, Umständen und Krankheiten – aber unter diesem Druck sprang seine Fantasie vermutlich erst an.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch