mustern
Verb:

Worttrennung:
mus·tern, Präteritum: mus·ter·te, Partizip II: ge·mus·tert
Aussprache:
IPA [ˈmʊstɐn]
Bedeutungen:
[1] etwas prüfend anschauen
[2] häufig als Partizip Perfekt: etwas mit Mustern ausstatten, verzieren
[3] Militär: Wehrpflichtige auf ihre körperliche und geistige Eignung für den Wehrdienst untersuchen
Synonyme:
[1] inspizieren, lorgnettieren
Beispiele:
[1] Der Neuling in der Kneipe wurde von den alten Herren abschätzig gemustert.
[1] „Die Polizisten musterten ihn.“
[2] Die gemusterte Gardine finde ich schön.
[2] Wenn du deine Wand neu schon streichst, dann mustere sie doch!
[3] Im 18. Jahrhundert musterten die Militärbehörden ihre Truppen in regelmäßigen Abständen, um ihren Zustand zu überprüfen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch